Überwältigende Eröffnung

Eröffnung der Schmiede

Die Eröffnung meiner Schmiede war überwältigend – ein voller Erfolg! Ich bin mir nicht sicher, wie viele Leute da waren, ich habe schlicht den Überblick verloren. Ich konnte nicht mit allen Gästen sprechen! Von einigen habe ich erst im Nachhinein gehört, wie toll sie die Feier fanden, oder ich habe sie später auf den Bildern gesehen.

Besucherandrang

Besucherandrang

Einweihungsgeschenk

Einweihungsgeschenk

Der Kulturamtsleiter Joachim Kolbe hat eine sehr schöne Rede gehalten und mir mein Porträt, aus dem „Typisch Langen“ Projekt von der Stadt Langen und dem Fotografen Olaf Herrmann, überreicht. Während der Rede platzten die Werkstatt und auch der Showroom aus allen Nähten. Ich möchte mich ganz herzlich bei Joachim Kolbe bedanken. Das war eine Ansprache, die richtig persönlich und gelungen war. Ich bin noch immer dabei ungläubig den Kopf zu schütteln, wenn ich daran denke, Gegenstand dieser Rede gewesen zu sein.

Joachim Kolbe übergibt das Porträt

Joachim Kolbe übergibt das Porträt

Und natürlich möchte ich mich bei Olaf Herrmann bedanken. Mich zu fotografieren ist nicht einfach. Das Porträt, das er von mir gemacht hat, ist genial. Er hat mich fotografiert, als hätte ich nicht bemerkt, dass da eine Kamera im Raum ist. Das braucht Erfahrung und Geduld. Ich bin wirklich stolz, dass ich dieses Porträt nun in meiner Werkstatt aufhängen darf. Eine tolle Zusammenarbeit von Fotograf und Stadt. Merci!

Die Glückskind Ringe werden anprobiert

Die Glückskind Ringe werden anprobiert

Die Glückskind Ringe werden anprobiert

Die Glückskind Ringe werden anprobiert

Das Essen bei der Eröffnung wurde von der Genussmanufaktur vor Ort frisch zubereitet.

Ralph Leonhardt hat meine Gäste verwöhnt – mit Fingerfood, mit Sekt und Aufmerksamkeit. Es war alles vom Feinsten und mir eine wirkliche Unterstützung. Mir war es, neben der hervorragenden Qualität von Essen und Service, ganz wichtig, dass ich keine Lebensmittel wegwerfen musste. Das ist eine Herausforderung – ich konnte ja nicht abschätzen, wieviele Gäste kommen. Zuwenig durfte es aber auch nicht sein. Ralph hat das Problem grossartig gelöst und ich habe mit wenig Aufwand am Folgetag alle übrig gebliebenen Lebensmittel weiterverarbeiten oder einfrieren können. Lecker! DANKE

Genussmanufaktur

Genussmanufaktur

Vorbereitungen der Genussmanufaktur

Vorbereitungen der Genussmanufaktur

Linsen und Lachstatar der Genussmanufaktur

Linsen und Lachstatar der Genussmanufaktur

Für mich ist es komplett neu ein Fest dieser Grössenordnung zu organisieren und dann auch zu begehen. Ich fand alles so neu, fremd und zum Fürchten – ich bin noch immer platt, dass alles geklappt hat und Werkstatt und auch der Garten voller plaudernder Menschen war.

Im Garten konnten sich alle Besucher unter einem Goldregen fotografieren lassen. Für Kinder gab es die Möglichkeit Perlen aus Papier zu drehen und sich so ein eigenes Schmuckstück zu gestalten.

Goldregen

Goldregen

Goldregen

Goldregen

Und nicht zu vergessen: die Stiftung Bärenherz war vor Ort und hat über ihre Arbeit informiert. Dazu gab es eine Tombola zu Gunsten der Stiftung Bärenherz, bei der die Hauptpreise 10 Edelsteine waren.

Goldmünzen der Tombola

Goldmünzen der Tombola

Hauptgewinn: Lemoncitrin

Hauptgewinn: Lemoncitrin

Stiftung Bärenherz

Stiftung Bärenherz

Vielen Herzlichen Dank an alle, die diesen tollen Tag mit mir gestaltet und gefeiert haben, und für die vielen schönen Geschenke, Blumen und Glückwünsche!

Ein Baby erkundet die Walze

Ein Baby erkundet die Walze

Blick in den Garten

Blick in den Garten

Blumen zur Eröffnung

Blumen zur Eröffnung

Vielen herzlichen DANK an mein Team! Ohne eure Hilfe beim Auf- und Abbau, beim Fotografieren und einfach überall helfend zur Stelle zu sein – ich hätte es nicht geschafft! Das war ein tolles Erlebnis.