Aus gegebenem Anlass

Corona

Aus gegebenem Anlass:

Die Vorsichtsmaßnahmen, die ergriffen wurden, werden auch in Brittas Schmiede umgesetzt.

Gott sei Dank bin ich gesund und arbeite in der Werkstatt – wenn ich nicht gerade unseren Sohn unterrichte. Das ist für mich tatsächlich die größte Veränderung: plötzlich Lehrerin. Das gute ist, unser Sohn darf mich nicht evaluieren.

Da ich kein Ladengeschäft habe, brauche ich keines zu schließen. Ab jetzt achte ich noch strenger darauf, dass jeder Kunde einen Einzeltermin hat. Und selbstverständlich nur nach vorheriger Absprache. Kunden, die erkältet sind, bitte ich nicht zu kommen. Wir sollten alle versuchen so viele wie möglich gesund durch diese Pandemie zu bekommen.

Obwohl es für mich normal ist, möchte ich es noch einmal erwähnen: wer schon bei mir war, kann es bestätigen – ich habe oft schwarze Finger vom arbeiten. Die werden nur sauber, wenn man sie richtig gründlich wäscht. Das mache ich oft und schon lange. Desinfektionslösung habe ich auch. Ich werde alles tun, um allen meine Kunden und mir selbst die größtmögliche Sicherheit vor einer Ansteckung mit Corona zu ermöglichen.

Aber ich will auch ganz ehrlich sagen: viele Handwerker und Selbständige machen sich Sorgen, ich auch. So freue ich mich über jeden, der sich jetzt, wo er zu Hause sein muss, mit Schmuck auseinandersetzt. Ich bin sicher, viele Schmuckprojekte lassen sich auch per Mail, WhatsApp, Viber oder Telefon besprechen. Tatsächlich habe ich auch da schon länger Übung, da viele Kunden von weit her kommen. Alle Kunden, die sich scheuen in meine Werkstatt zu kommen, möchte ich bitten mir zu mailen oder mich anzurufen. Da ich nicht weiß, wie es weitergeht, hoffe ich dass wir mindestens auf diesem digitalen Weg in Kontakt bleiben.

Ich wünsche allen eine gute Gesundheit!

Diesen Beitrag teilen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.