Bernstein-Amulett

Den Bernstein für ihr Bernstein-Amulett hatte meine Kundin während eines Urlaubs gefunden. Er ist nicht geschliffen und deshalb schwierig zu fassen. In dem Laden, in dem sie ihn fand, konnte man natürlich Bernsteine bearbeiten. Sie bekam sofort das Angebot, dass der Bernstein so geschliffen werden könnte, dass es ein Anhänger werden könne. Aber meine Kundin hatte einen Film gesehen und wollte den Bernstein so verarbeitet haben wie in dem Film. Aber nicht genau so. Es sollte mit dem Bernstein sein, den sie hatte und nicht fest mit dem Rahmen verbunden, wie in der Vorlage. Dazu ohne die Brillanten – also eine ganz präzise eigene Vorstellung, inspiriert durch etwas, das sie einmal gesehen hatte. Das war nicht drin, in dem Laden, in dem sie den – für sie richtigen – Bernstein gefunden hatte.

Mir hat sie eine Vorlage mitgebracht, dazu haben wir skizziert und ich bekam den Freibrief zu experimentieren. Der Bernstein sollte frei schwingen, die Aufhängung der Kette sollte aber seitlich sein. Da kommt dann die Schwerkraft ins Spiel und dreht den kompletten Anhänger auf den Kopf, wenn die Aufhängung der Kette zu weit seitlich nach unten gerutscht sein sollte. Aber gemeinsam haben wir aus ihrem Bernstein ihr Bernstein-Amulett gemacht.

 

der Bernstein
der Bernstein
der Bernstein im neuen Rahmen
der Bernstein im neuen Rahmen

Colliers und Anhänger (und Amulette) fertigen wir in Neu und auch im Upcycling in BrittasSchmiede an 🙂

Diesen Beitrag teilen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.