Blüten-Anhänger

Angefangen hat dieser Auftrag die Blüten-Anhänger herzustellen, mit einer Skizze. Aus ihnen durfte ich schöne Anhänger machen, die nicht identisch sonders als “Schwestern” zu sehen sind. Dafür benutze ich 925 Silberdraht mit einer Stärke von 2mm.

Biegen und Sägen der Blüten-Anhänger

Als Richtwert für die Größe der Blüten, bog ich zuerst das Zentrum, also den Kreis, aus einem Stück Silberdraht.

Um die Blütenblätter zu formen, hielt ich ein längeres Stück des Silberdrahts mit der Halbrundzange fest. Das Biegen der einzelnen Blütenblätter selbst, überließ ich jedoch meinen Daumen, die wesentlich schonender mit dem Material umgehen konnten. Die Zange verwendete ich hierfür bewusst nicht, weil sie an dieser Stelle unnötig viele Macken ins Material gemacht hätte.

Blüten biegen

Nachdem das erste Blütenblatt in Form gebracht war, sägte ich passend zur Skizze die Gehrung und lötete diese dann. Dadurch erhielt ich genug Stabilität in der Blüte, um das nächste Blütenblatt mithilfe der Zange und meinem Daumen zu biegen. Mit diesem eingespielten Team aus Zange und Daumen bog ich dann Blütenblatt nach Blütenblatt, bis ich den Blütenkreis schließen konnte.

Blütenskizzen
Blüte auf Lötunterlage

Ösen Löten und versäubern

Nachdem die Blütenkreise fertiggestellt waren, lötete ich die Zentren der Blüten hinein. Um die Anhänger  später tragen zu können, suchte ich mir je zwei passende Ösen, die ich miteinander verband und an die Blüte lötete. Schließlich versäuberte ich die fertigen Blüten – und die Anhänger waren zur Übergabe bereit.

 

Hier die fertigen Blüten-Anhänger:

Blüten-Anhänger
Blüten-Anhänger

 

Mehr von mir könnt ihr unter Miriam finden 😀

Diesen Beitrag teilen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.