Der Kameramann in BrittasSchmiede

BrittasSchmiede als Drehort für „Hallo Schatz“

Auch in BrittasSchmiede wurde gedreht. Ein sogenannter „VJ“, also ein  Video Jockey oder auch „Ein-Mensch-Fernsehteam“ kam in meine Werkstat und hat mich bei der Herstellung der Schmuckstücke gefilmt.

Man muss sich das so vorstellen: Andre, der VJ, schleppte Technik über Technik aus seinem Auto und stapelte alles auf dem grossen Tisch. Er zog eine Schiene aus dem Berg und baute sie auf meinen Werktisch auf. Dann verknubbelte er mich mit Ton.

Alle Arbeiten, die ich gemacht habe, hat er auf der Schiene gefilmt. Wenn ich dann dachte, gut, das war’s, schnallte er sich ein Gestell um, machte daran die Kamera fest und bat mich die gleiche Arbeit nochmals zu machen. So kann man das dann aus einer anderen Perspektive zeigen. Und wenn das dann fertig war, dann hat der die Kamera wieder anders aufgebaut und etwas gesagt wie: „Jetzt nur noch die Totale…“ Und dann habe ich das Gleiche wieder gemacht. So haben wir Gesägt, Gelötet, Graviert, Gewalzt und was weiß ich noch alles gemacht. Irgendwann konnte sogar ich mich an die Kamera gewöhnen 🙂

Dann hat er noch sogenannte Statements von mir aufgenommen. Das kannte ich auch von den Drehs auf der Burg Adendorf: Da steht der Regisseur neben dem Kameramann und fragt etwas. Darauf antworte ich dem Regisseur in einem vollständigen Satz. Das ist total seltsam, da man sich so niemals unterhält, aber die Frage des Regisseurs wird rausgeschnitten. Dann ergibt das ganze Sinn. Bei mir in BrittasSchmiede war Andre aber Kameramann und Regisseur in einer Person. Und dann muss ich beim Antworten nicht nur die Frage wiederholen sondern auch auf einen Punkt neben seiner Schulter schauen. An dem Punkt ist original Nichts. Ich glaube, ich schaue als könnte ich die Augen nicht scharf stellen. Dazu sage ich Sätze, die so gestelzt sind, da sie ja die Frage einbauen müssen. Crazy.

Ja, ich freu mich riesig, das ich bei Hallo Schatz mitmachen kann. Aber ganz ehrlich, ich fürchte mich auch, wie ich so „rüberkomme“!

Hallo Schatz läuft seit dem 19.März 2019 jeden Samstag um 10.45h in der ARD. Alle Folgen können jederzeit in der Mediathek angesehen werden. Die Folgen, bei denen ich mitwirke, werden am 1. und 29. Juni 2019 ausgestrahlt.

Bericht und Fotos von den Drehs auf der Burg Adendorf gibt es hier.

ein kleiner Teil der Technik
ein kleiner Teil der Technik
der Ton in der Tasche
der Ton in der Tasche
und an der Schürze
und an der Schürze
die Schiene auf der die Kamera läuft
die Schiene auf der die Kamera läuft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.