Herstellung des Gewürzrings

Der Gewürzring

Der Gewürzring, das hat so richtig Spaß gemacht!

Der Ring ist durch eine Zusammenarbeit mit einem Koch entstanden. Er wollte ein Schmuckstück, das etwas mit ihm zu tun hat. Nachdem ich mit ihm geklärt hatte, was seine Lieblingsgewürze sind, war die Sache für mich klar :-D. Ich habe so viel Glück mit meinen Kunden! Mir wird so häufig das Vertrauen entgegengebracht, dass das, was ich da so vorhabe auch funktioniert. Hier war es genauso. Niemand kann sich einen Ring vorstellen, der aus Lieblingsgewürzen gestaltet wird.

Die Herstellung funktioniert in zwei Schritten: zuerst drücke ich die Gewürze in einen Wachs und mache auf diese Weise ein prägnantes Muster. Dann wird der Wachs zu einem Ring zusammengebogen und abgegossen. Danach habe ich einen Silberring, den ich rund richte und auf die richtige Weite bringe. Innen habe ich das jeweilige Gewürz eingraviert, aussen ist das Muster geschwärzt.

Schmuck, der auf den zweiten Blick auch noch funktioniert, Schmuck mit einem Geheimnis – ich liebe diese Art von Schmuck.

Das Prinzip dieses Ringes lässt sich natürlich einfach übertragen: es gibt ja nicht nur Lieblingsgewürze. Auch Kräuter, Blätter und Blüten hinterlassen markante Abdrücke. Alles was eine Spur hinterlässt, kann sich in einem solchen Ring verewigen.

Als mein Kunde den Ring gesehen hat, war er begeistert. So hatte er seine Lieblingsgewürze noch nicht gesehen, aber selbstverständlich hat er sie sofort erkannt!

 

 

Gewürzring
Gewürzring
geschwärztes Silber
geschwärztes Silber
die Spuren von Kreuzkümmel
die Spuren von Kreuzkümmel
Diesen Beitrag teilen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.